Archive für Beiträge mit Schlagwort: Migration

As der Schwerter

Votivkirchen - Asyldemonstranten

Seit Ende November halten sogenannte „Asylwerber“, organisiert und unterstützt von linken Berufsrevoluzzern, nach einem Demonstrationsmarsch aus dem Asylaufnahmezentrum Traiskirchen den Sigmund-Freud-Park vor der Wiener Votivkirche bzw. später das Innere der Kirche besetzt, wo sie seither „frierend“ und teilweise angeblich „im Hungerstreik“ ausharren. In Andreas Unterbergers nicht ganz unpolitischem Tagebuch ist dazu am 4. Januar 2013 ein sehr aufschlußreicher Gastbeitrag erschienen, den ich mir samt dem darin enthaltenen Foto für diesen Artikel fladere (für unsere deutschen und schweizerischen Leser: “klaue”), was Andreas Unterberger mir hoffentlich aufgrund meiner Werbung für seine Seite nachsehen wird:

ASYLBETRUG UND GESELLSCHAFTSZERSTÖRUNG
04. Januar 2013 21:21 | Autor: Christian Zeitz

Nach fünfwöchiger Angststarre haben sich also die Sicherheitsbehörden entschlossen, das „Protest-Camp“ der „unterstandslosen Asylanten“ auf der Rasenfläche des Sigmund Freud-Parks vor der Wiener Votivkirche in den frühen Morgenstunden des 28. Dezember 2012 zu räumen und die Fahrzeuge, Zelte, Bänke und Habseligkeiten der Protestierer abzutransportieren. Mehrere Dutzend Asylanten…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 4.343 Wörter

MORGENWACHT

Rehana Kausar und Sobia Kamar Trotz: die moslemischen Lesbierinnen Rehana Kausar (links), 34, und Sobia Kamar, 29, aus Pakistan heirateten Anfang dieses Monats trotz Todesdrohungen.

Analog zum „Paket Hintertür“ aus Wie man nach Europa kommt – Anleitung für Senegalesen – Teil 1 gibt es für nichtweiße Frauen dank der kranken Toleranzpolitik der „westlichen Gesellschaft“ das Reisepaket „69“. Aus der „Daily Mail Online“ vom 27. Mai 2013 (Original: Pakistani lesbians become the first Muslim gay couple to marry in the UK and claim asylum immediately afterwards because their lives are in danger at home): Pakistanische Lesbierinnen, die das erste moslemische homosexuelle Paar sind, das im Vereinigten Königreich heiratet, beanspruchen politisches Asyl und sagen, daß ihr Leben gefährdet ist, falls sie nach Hause zurückkehren.

  • Rehana Kausar und Sobia Kamar heirateten am Standesamt von Leeds
  • Die frisch vermählten Pakistanis sind das erste verheiratete moslemische lesbische Paar
  • Nach der Zeremonie bewarb sich das Paar um Asyl
  • Sie…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 494 Wörter

As der Schwerter

Beltane Babes 2

von El Inglés

 (übersetzt von Deep Roots)

Druckversion (pdf)

Das Original “Pick a tribe, any tribe” ist am 16. Februar 2009 bei “Gates of Vienna” erschienen.

In dieser Analyse berührt El Inglés Themen, die sowohl in seinem auch auf “Gates of Vienna” veröffentlichten Essay “Surrender, Genocide, or… What?” als auch in Baron Bodisseys Artikel “Taking Care of Your Own” (ebenfalls auf GoV) vorkommen: 

 Stämme

Die zentrale Behauptung dieses Essays ist, daß der Tribalismus (stammesorientiertes Denken/Verhalten) sich als wesentlicher, wenn nicht als der zentrale Beitrag zur Verteidigung westlicher Gesellschaften gegen den Islam erweisen wird. Hierfür gibt es zwei Gründe. Der erste ist der, daß solcher Tribalismus dazu neigen wird, Moslems von vornherein aus jenen Gesellschaften fernzuhalten, und der zweite ist, daß gewisse Arten von Situationen so schweren psychologischen Druck auf jene ausüben, die sich ihnen entgegenstellen, daß sie das ohne eine psychologische Verstärkung, wie sie nach Art…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 6.348 Wörter

MORGENWACHT

Britischer Zollbeamter Es wird geschätzt, dass die Bevölkerungszahl des Vereinigten Königreichs bis 2051 die 77 Millionen erreicht.

Von Martyn Brown. Original: Migrants change UK forever: White Britons ‘will be in minority by 2066’, erschienen am 2. Mai 2013 im “Daily Express”.
Übersetzung: Lucifex

BRITANNIEN wird nach 2050 die ethnisch vielfältigste Nation der Welt sein, laut einer explosiven akademischen Studie.

Sie legt die Auswirkung von Jahrzehnten der Einwanderung bloß und behauptet, dass weiße Briten bis 2066 in der Minderheit sein werden.

Ein Massenzustrom von Migranten hat dem Vereinigten Königreich den am schnellsten wachsenden Prozentsatz ethnischer Minderheiten und im Ausland geborener Populationen gebracht.

Der Bericht – der auch die riesige Auswirkung von Labours Politik der offenen Tür gegenüber der Einwanderung zwischen 1997 und 2010 enthüllt – sagt, dass sich hier lebende Ausländer und nichtweiße Briten bis 2040 verdoppeln und ein Drittel der Bevölkerung des Vereinigten Königreichs ausmachen werden.

Berichtsverfasser Professor David Coleman…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 638 Wörter

As der Schwerter

Druckversion (pdf)

Von Alex Kurtagic, übersetzt von Deep Roots.

Das Original Alex Kurtagic on Why We Write erschien am 5. Oktober 2009 in The Occidental Quarterly Online:

Ich schreibe, weil die Zukunft nicht das ist, was sie einmal war.

Ich weiß das, weil ich darin gelebt habe. Meine Eltern hatten in den 1970ern und frühen 1980ern Überseejobs, und infolgedessen verbrachte ich einen Teil meiner Kindheit und frühen Teenagerjahre in Lateinamerika. Venezolanische Schulen lehrten – zumindest damals — ihre Schüler, daß die Bevölkerung des Landes rassisch verschiedenartig war, von weiß bis schwarz, mit acht Schattierungen dazwischen. Die Schulbücher besagten, daß diese zehn Hautfarbschattierungen — jede mit einer Bezeichnung und Definition — das Ergebnis von Mischehen zwischen den drei ursprünglichen Bevölkerungen waren: den eingeborenen Amerindianern, den spanischen Conquistadores und den schwarzen Sklaven. Das Narrativ des Unterrichts war sachlich, aber die vorherrschenden Einstellungen dort wiesen auf eine stillschweigende Reihenfolge…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 1.532 Wörter

MORGENWACHT

Acht-der-Schwerter Titel

Übersetzt von Eisvogel, gepostet um 19:11 am 17. April 2008 auf ihrem nicht mehr existierenden Blog „Acht der Schwerter“.

Rote Barbarellas

Vorwort von Eisvogel:

Den unten stehenden Artikel von Lee Harris habe ich schon vor einiger Zeit in einem Link in einem der Fjordman-Artikel gefunden und gespeichert. Weil kürzlich in der Diskussion mehr und mehr das Thema aufkam, dass erstaunlicherweise die internationalistischen Bestrebungen großer Firmen und ihrer politischen Unterstützer einerseits und ausgemachte Sozialisten andererseits die Masseneinwanderung und die political Correctness fördern und daher beide zu einer Entwicklung beitragen, die vielen bedrohlich erscheint, habe ich ihn jetzt vollkommen übersetzt.

Sozialisten beantworten Kritik, die sich auf das hoffnungslose Scheitern ihrer Ideologie bezieht, bekanntermaßen damit, dass dies (z.B. in der Sowjetunion) ja keineswegs der wahre Sozialismus gewesen sei, dieser erst noch verwirklicht werden müsse, dann aber tatsächlich eine gute Sache sei. Man neigt dazu, nur noch den Kopf über so viel Dummheit zu…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 39.291 Wörter

As der Schwerter

Druckversion (pdf)

von Eisvogel, ursprünglich veröffentlicht in ihrem Blog „Acht der Schwerter“ am 10. Juli 2007.

Es war einmal ein kleiner Junge, der bekam immer, wenn Besuch kam, eine Murmel geschenkt. Ungefähr 40% der Besucher brachten grüne Murmeln mit, die restlichen brachten Murmeln in verschiedenen anderen Farben. Aber Prozentrechnen konnte der kleine Junge natürlich noch nicht.

Schließlich hatte er eine stattliche Murmelsammlung. Er kannte ihre Anzahl nicht genau, aber irgendwann hatte sein Vater mal geschätzt, es wären wohl 80 Murmeln und 35 davon wären grün. Immer wenn ihn ein Freund fragte, wieviel grüne Murmeln er denn hätte, dann sagte er: “35”.

Eines Tages hatte der Vater große Langeweile, und machte sich daran, die Murmeln zu zählen. Erstaunt stellten Vater und Sohn fest, dass es nicht 80 waren, sondern 150. Die farblichen Vorlieben der Besucher hatten sich nie verändert. Wenn den kleinen Jungen heute ein Freund fragt, wieviel…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 3.044 Wörter

MORGENWACHT

ukimmigration

Von Paul Weston. Original: Muslims, Mosques and Mosquitoes, erschienen am 1. Juli 2009 auf „Gates of Vienna“.
Übersetzung: Lucifex.

Vorwort von Baron Bodissey:

Der britische Autor Paul Weston schaltet sich wieder ein mit einem Gastessay über die vieldebattierte Frage, wie viele Moslems wirklich in Großbritannien leben.

Moslems, Moscheen und Moskitos
von Paul Weston

Obwohl die Bevölkerung Großbritanniens angeblich aus nur sechzig Millionen Menschen besteht, argumentierte ein kürzlich erschienener Artikel im „Independent“, dass es leicht bis zu achtzig Millionen Bewohner dieser armen, umnachteten Insel geben könnte, und da die moslemische Bevölkerung sich mit der zehnfachen Rate der demographisch sterbenden post-christlichen Bevölkerung vermehrt, kann man vernünftigerweise nur schlußfolgern, dass ein guter Prozentanteil dieser möglichen zusätzlichen zwanzig Millionen Körper islamischer Abstammung sind.

Es gibt keinen bestimmten Grund, solch eine Möglichkeit zu missachten, nur weil sie nicht allgemein akzeptiert ist. Die Zahl der Scharia-Gerichtshöfe, die in Britannien tätig sind, hielt man…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 2.793 Wörter

MORGENWACHT

Lampedusa-Flüchtlinge

Von Enza Ferreri. Original: Why Lampedusa?, erschienen am 5. Juli 2013 auf Gates of Vienna.

Übersetzung: Lucifex.

 

Vorwort von Baron Bodissey:

Damals im Juni 2011 berichteten wir ausgiebig über die „Heerlager der Heiligen”-Krise in Italien und Malta im Gefolge des arabischen Frühlings, als Hunderttausende illegaler Einwanderer auf die Inseln des südlichen Mittelmeers und an die südlichen Küsten Italiens und Siziliens strömten.

Die Flut von Flüchtlingen ebbte 2012 etwas ab, geht aber immer noch weiter. Während der Migrationssaison – den Sommermonaten, wenn das Mittelmeer ziemlich ruhig ist – erscheinen Hunderte Leute in klapprigen Booten vor der Küste von Lampedusa und müssen entsprechend der Asylvorschriften der EU gerettet, untergebracht, bekleidet und ernährt werden. Egal, ob sie randalieren, Vandalenakte begehen, rauben und die Einheimischen terrorisieren – sie sind „Flüchtlinge“, und ihre Bedürfnisse kommen an erster Stelle.

Während Papst Franziskus sich darauf vorbereitet, Lampedusa nächste Woche zu besuchen, wirft

Ursprünglichen Post anzeigen noch 1.838 Wörter

As der Schwerter

tor-sapienza-cariche-polizia1

Von Enza Ferreri; Original: Beginning of an Italian Civil War Against Immigration, veröffentlicht am 15. Dezember 2014 im Occidental Observer.
Übersetzung: Lucifex (Titelbild aus einem der verlinkten italienischen Artikel)

Ausnahmsweise haben wir einmal Krawalle nicht von antiweißen schwarzen Protestierern – an deren Gewalttätigkeit uns unter anderem Ferguson gewöhnt hat -, sondern von eingeborenen Europäern, die ihr Land gegen Invasoren verteidigen.

In Rom versuchte in der Nacht vom 10. auf den 11. November eine Gruppe von Einwohnern des Vororts Tor Sapienza, die in öffentlichen Wohnbauten wohnen, das örtliche Zentrum für Flüchtlinge und Asylwerber anzugreifen, das unpassenderweise „Il sorriso“ („Das Lächeln“) heißt, warfen Steine und Flaschen und setzten Müllcontainer in Brand, alles zwischen Glasscherben und unter Schreien „Wir wollen euch verbrennen“.

Das Aufnahmezentrum beherbergt über 40 Jugendliche – Ghanaer, Kongolesen, Äthiopier und andere Afrikaner, plus Afghanen und Syrer – die bei der Überquerung des Mittelmeers aus ihren Booten gerettet…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 1.399 Wörter

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.